Herzlich Willkommen beim MSC Sprockhövel!

 
 


Liebe Mitglieder und Freunde des MSC Sprockhövel,

wir wünschen Euch Allen ein frohes und gesundes neues Jahr und wünschen uns, dass wir wieder unbeschwert unserem schönen Hobby nachgehen können.

Doch leider müssen wir aufgrund der aktuellen Corona-Lage schon ein paar Terminänderungen vornehmen. Unsere für den 31. Januar vorgesehene Touristik Siegerehrung sowie unsere für den 13. Februar geplante Jahreshauptversammlung müssen wir erstmal absagen. Sobald es die Situation wieder zulässt, werden wir uns wieder melden. Dies gilt auch für unsere Clubabende.

In der Hoffnung auf ein schönes 2021 mit vielen Ausfahrten und Benzingesprächen!

Euer MSC Sprockhövel

Martin Mans 

Martin Mans

Martin Mans

2. Vorsitzender und Pressesprecher MSC Sprockhövel e.V. im ADAC Friedrich-Harkort-Str. 23, 44799 Bochum

Mobil 0151 23459425

Im Jahr 1952 wurde der Motor-Sport-Club Sprockhövel gegründet und trat als Ortsclub dem ADAC bei. In den 1950er Jahren begann der Club mit der Organisation von Motorradausflügen und Geschicklichkeitsturnieren. Als dann zunehmend mehr Mitglieder auch über einen PKW verfügten, wurden die 1960er und 70er Jahre durch den Automobilsport geprägt. Mitglieder des MSC nahmen in allen Sparten an Motorsportveranstaltungen, insbesondere Rallyes teil. Bis Mitte der 1980er Jahre veranstaltete der MSC auch zahlreiche Autorallyes, Autoslaloms und für die Motorradfreunde Trials. Durch diese Veranstaltungen und durch die Teilnahme von Clubmitgliedern an Endurorennen in ganz Europa wurde der MSC weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Als dann Mitte der 1980er Jahre das Umweltbewusstsein und die Ölkrise den Motorsport zunehmend erschwerten, passte der MSC sich diesen Gegebenheiten an und veranstaltete ab 1984 Motortouristikveranstaltungen (Heimatwettbewerbe, Zielfahrten, Sternfahrten). Diese werden auch heute durchgeführt, ebenso wie Oldtimertreffen und Oldtimerausfahrten.

Heute sind Mitglieder des MSC in fast allen Sportarten als aktive Teilnehmer anzutreffen und auch die Riege der ehrenamtlichen Helfer z. B. als Streckenposten auf dem Nürburgring, bei der Deutschlandrallye, beim Supercross in der Westfalenhalle und bei zahlreichen anderen Veranstaltungen ist groß.